SPECKtakulär: Wurzen und Speck vom Obertimpflerhof in Vöran

Eine schweinische Geschichte, die Lust auf mehr macht: Wer den Speck vom Franz vom Obertimpflerhof zum ersten Mal probiert, stellt sich die Frage: „Was um Himmels Willen war das rotweiße, gepökelte Zeug, das ich bisher gegessen habe? War das wirklich Speck?“

Es ist eine traurige Tatsache: So viel Schweine gibt es gar nicht in Südtirol, dass sie für all den Speck verantwortlich sein könnten. Auf jedem Weihnachtsmarkt türmen sich an den Ständen kiloweise Industriespeck, der oft fragwürdig riecht und furchtbar schmeckt.

Wer geilen Speck probieren will, sollte in jenen von Franz Innerhofer beißen. Eine wahnsinnig leckere Schweinerei. Denn die Schweine auf dem Obertimpflerhof sind echte Südtiroler, die alles haben – außer Stress. Unter den Lärchen chillen sich die üppig bestückten Vierbeiner dermaßen einen ab, dass ihr Speck nur gut werden kann. Dazu kommt in der Verarbeitung noch höchste Handwerkskunst vom Franz, der seinen Schweinen ein schönes Leben schenkt. Und so kommt es, dass der Speck vom Obertimpflerhof auf der Zunge regelrecht zergeht. Da will man mehr und mehr, so viel gibt es davon gar nicht.

Aber pssst … in der Bar 62 und im Traminerhof haben die Hausherren beste Beziehungen zum Franz von Vöran. Einfach mal „specktaktulär“ durch den Raum schreien. Und warten was passiert.

Adresse

Vöranerstraße 90/1
39010 Vöran

Auf Karte zeigen

Öffnungszeiten

Auf Anfrage; einfach kontaktieren unter +39 335 750 2249