Erlebniswege in Tramin

Gemütlich wandern und dabei Wissenswertes aus der Umgebung und der Natur erfahren. Eine super Kombination, findet ihr nicht auch? Diese drei Themenwege eignen sich super dafür! Ganz nebenbei lernt ihr auch die Gegend kennen und entdeckt den ein oder anderen schönen Fotospot.

Naturerlebnisweg

1

Naturerlebnisweg

Der Naturerlebnisweg eignet sich perfekt für eine kleine Familienwanderung. Dabei habt ihr immer wieder schöne Ausblicke zum Kalterer See. Schautafeln informieren über die vielfältige Flora und Fauna, sowie die geologischen Funde in dieser Gegend. Damit wird der Naturerlebnisweg Tramin zum besonderen Erlebnis für Jung und Alt. Vom Traminerhof startet ihr Richtung Söll und steigt kurz nach dem Hotel Winzerhof in den Naturerlebnisweg ein. Der Weg führt durch Weinberge und mediterranem Mischwald bis hoch nach Söll. Dort angekommen folgt ihr der Beschilderung immer weiter bis zum Kalterer See. Am See wartet dann ein leckeres Eis oder ein Aperitif in der Sonne 😉 Zurück nach Tramin könnt ihr entweder über Wege, die durch die Apfelwiesen führen, oder mit dem öffentlichen Bus.

Geoweg Tramin

2

Geoweg Höllental

Entlang des Geoweges erfahrt ihr an verschiedenen Stationen und Infotafeln alles Wissenswerte über die Geologie und die damit verbundenen Zusammenhänge. Vom Traminerhof startet ihr Richtung Festplatz und dann immer entlang des Höllentalbachs bergauf. Ab der Schotterstraße begleiten euch Schautafeln mit Infos zur beeindruckenden Schlucht und ihren Gesteinsarten. Ihr könnt den Weg noch verlängern, indem ihr der Beschilderung Richtung Gummererhof folgt. Nach ca. 1 km folgt ihr der den Schildern zur Zogglerwiese. Die Wiese eignet sich super, um ein kleines Picknick zu machen. Zurück geht es entlang der Forststraße durch einen schattigen Mischwald bis nach Söll und von da über den Naturerlebnisweg bis nach Tramin.

Gewuerztraminer Weinweg

3

Gewürztraminer Weinweg

Der Gewürztraminer Weinweg führt durch die mediterrane Landschaft der Traminer Weinberge bis zum Ortsteil Rungg und wieder zurück. In den warmen und gut durchlüfteten Steillagen oberhalb des Dorfes wächst die Gewürztraminer-Rebe besonders gut. Entlang des Weges gibt es viele schöne Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Auch unser historisches Dörfchen mit den typischen Weingütern und alten Ansitzen seht ihr von einer ganz anderen Seite. Vom Traminerhof startet ihr in Richtung Dorfzentrum auf den Hauptplatz. Jetzt geht ihr noch ein Stück die Schneckenthaler Straße entlang und bald seht ihr auf der linken Seite den Einstieg in den Gewürztraminer Weinweg. Am Beginn schon ein Plätzchen mit Olivenbaum, Apfelbaum und zwei Sitzplätzen aus Barrique Fässern – herrlich!