Es war einmal…

Wie der Traminerhof zum Bikehotel wurde

Alles begann 1991. Da machte Armin aus dem Traminerhof zwar noch kein Bikehotel, er nahm jedoch zum ersten Mal einen Gast mit auf eine Biketour. Schlecht vorbereitet und noch schlechter ausgerüstet startete Armins Karriere als Bike-Guide – trotzdem kam er auf den Geschmack. Eine große Vision war geboren, die noch viele Höhen und Tiefen bereithalten sollte…

Der Grundstein eines felsigen WEgs

Von da an wusste ich, dass ich meinen Gästen regelmäßig MTB-Touren „antun“ möchte…

Armin schnupperte eine neue Spezialisierung für seinen Familienbetrieb und startete sofort mit der Planung. Professionelle und gut vorbereitete geführte Touren sollen es in Zukunft für seine Gäste sein. Nach eineinhalb Jahren Vorarbeit und unzähligen Aufzeichnungen von Touren war der Traminerhof ein Bikehotel – zumindest stand es so im Prospekt.  Eine offizielle Gruppe oder Klassifizierung gab es damals noch nicht.

Durchhalten bis zum… Anfang

Ich war meiner Zeit voraus: Mit einem Angebot, das noch keiner haben wollte

Mit der Selbsternennung zum Bikehotel war auch das Angebot “Biker-Week” geboren. Heute der Bestseller, wurde es im ersten Jahr von nur zwei Gästen gebucht. Armin ließ sich jedoch nicht entmutigen und machte weiter. Jahr für Jahr nahm die Zahl der Biker im Traminerhof zu, von wirtschaftlichem Erfolg war jedoch noch keine Rede – zu klein die Szene.

Gemeinsam stark

Ein gegenseitiger Austausch und gemeinsame Synergien gaben uns Rückenwind

Von Zeit zu Zeit erkannten in Südtirol immer mehr Hotels das Potential eines Bike-Angebots für Gäste und so wurden 1997 die “Bikehotels Südtirol” mit insgesamt fünf Mitgliedsbetrieben gegründet. 2002 ging es dann Schlag auf Schlag: Die Bikehotels Südtirol schlossen sich mit der Gruppe “Mountainbike Holidays” zusammen und bildeten eine große, gemeinsame Gruppe von Bikehotels im ganzen Alpenraum.

Von 2 auf 250 Touren

Mit einem kräftigen Tritt in die Pedale ging es von nun an bergauf

Der Traminerhof etablierte sich zum kompetenten Bikehotel und Armin brauchte aufgrund der hohen Nachfrage Unterstützung bei den geführten Touren. Die Bikeguides Christof, dann Ueli und zuletzt Davide prägten mit Kompetenz und Witz die folgenden Jahre bis heute und ermöglichten seit 2004 Touren in zwei verschiedenen Leistungsklassen. Neben den hausinternen Profis fanden auch von außen Persönlichkeiten der Szene in den Traminerhof: Lukas Stöckli, Roel Paulissen, Karl Platt, Thomas Litscher, Daniel Federspiel, Werner Weiss, Jörg Ludewig, Fabio Wibmer und viele mehr schätzten das ausgetüftelte Bikeangebot.

The next Generation

Drei Generationen – da treffen verschiedene Welten, aber auch viele Stärken und Ideen aufeinander

Generationskonflikte in Familienbetrieben sind keine Seltenheit. Zugegeben knallt es auch im Traminerhof hin und wieder, jedoch wissen Armin, seine Eltern Rita und Erwin sowie sein Junior Andreas die Stärken des jeweils anderen zu schätzen. Und so trifft seit 2017 die Erfahrung der Großeltern, Armins Bike-Komeptenz und Andreas frische Ideen aufeinander.

GOOD LIFE. COOL RIDE. – so das neue Motto, das für ein ungezwungenes Miteinander in “Per-Du” steht und den Traminerhof zu einem lässigen Treffpunkt für Biker und Genießer macht.

Klick rein

Diese Angebote könnten dich interessieren…