Weil sie die besten sind

Unsere Profis in ihrer Paraderolle

Chef Armin höchstpersönlich und Bikeguide Davide gehen mit euch auf Tour. Da kannst du dir sicher sein, du bist supergut aufgehoben. Die beiden zeigen dir die coolsten Touren mit den schönsten Aussichtspunkten, die abgefahrensten Trails und die topsecret Insider-Tipps! Unsere geführten Touren bieten wir jeden Tag an. 7 Tage die Woche, 2 Möglichkeiten, 1 Ziel: Bike-Spaß ohne Limits! Zuletzt noch eine Frage: Espresso oder doch lieber Cappuccino? Das wird sich im Laufe deiner Bikewoche dann rausstellen!

Chef und Bikeguide

Armin

Chef und Bikeguide Armin machte den Traminerhof 1993 zu einem Bikehotel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat es sich schlussendlich durchgesetzt und heute macht er allein fast 150 Touren (!) jährlich. Chapeau! Wie er seine Karriere als MTB-Guide gestartet hat, lest ihr hier.

Bikeguide

Davide

Davide ist unser hauptberuflicher Bikeguide und begleitet dich jeden Tag auf deine MTB-Tour! Er überzeugt mit seiner unbestechlichen, einfachen und lockeren Art. Wenn du mit ihm auf Tour warst, wirst du ihn mit Sicherheit nicht mehr vergessen. Nie mehr! Ein unglaublich witziger Typ!

Zum Kurz-Interview mit Davide

  • Was macht dir am Biken mit den Gästen besonders Spaß?

Beim Biken mit den Gästen bin ich immer besonders stolz ihnen meine Heimat zu zeigen. Besonders stolz bin ich auf mein Heimatdorf Graun (liegt oberhalb von unserer Nachbargemeinde Kurtatsch). Dort ist mein Zuhause. Auf manchen Touren machen wir da auch einen kurzen Boxenstopp und „trinken a Glasl“. Es gefällt mir hier und ich lebe gerne in Südtirol, vielleicht bin ich sogar ein bisschen verliebt in meine Heimat.

  • Was macht die Region rund um Tramin zum besonderen Bike-Erlebnis?

Das Besonderes am Biken hier bei uns ist, dass wir uns in den Voralpen befinden und es deshalb einfache und schwierige Touren gibt. Wenn man hingegen in den Alpen auf Urlaub ist, dann gibt’s nur schwierige Touren. Bei uns gibt’s eben beides: von sehr einfachen Wegen bis zu sauschweren Naturtrails ist alles dabei. Zwischendurch wird man dann auch mal von einem Wild überrascht. Ein Reh oder ein Gams ist in den Bergen eben daheim.

Für mich ist es auch immer wieder erstaunlich wie viele Wege es bei uns gibt. Ich entdecke immer wieder neue Pfade, die ich noch gar nicht kannte. Und, dass obwohl ich sicher 250 Mal im Jahr mit meinem Bike unterwegs bin.

  • Gibt’s lustige Erlebnisse auf deinen Touren?

Lustiges gibt’s sicher vieles. Was mir gerade spontan einfällt: Auf vielen Touren predige ich meinen Gästen und Mitfahrern, dass sie an bestimmten Stellen bitte langsam oder besonders vorsichtig fahren sollen, da es rutschig ist oder einfach eine anspruchsvolle Stelle. Nachdem ich es gesagt habe und losstarte, ist’s auch schon passiert. Bams! Erwischts mich selbst und haut mich über den Lenker. Da haben wir dann alle was zu lachen.

Juniorchef

Andreas

Unser Juniorchef ist technisch (fast) unschlagbar unterwegs, wenn er einen S3 Trail fährt, sieht es fast flowig aus 😉 Er wurde im Grunde auf dem MTB geboren. Mit 11 machte er zum ersten Mal eine Alpenüberquerung. Bereits als Kind begleitete er in den Ferien die geführten Touren und guidete da ein oder andere Mal sogar selbst 😉 Das sorgte natürlich für schmunzelnde Gesichter bei den Gästen.

Rennrad-Profi

Werner

Werner ist der Rennrad-Profi. 3 Mal im Jahr starten alle Roadbike-Liebhaber mit ihm bei unseren Rennradwochen durch. Auch während der Saison ist Werner für uns unterwegs, meistens mit dem Rennrad, doch auch das Mountainbiken hat er nicht verlernt. 😉

Bikeguide

Armin

Wenn mal Not am Mann ist, dann kommt Armin und rockt mit euch die Straßen oder Trails. Armin fährt regelmäßig Rennen im In- und Ausland. Umso erstaunlicher ist es, dass er sich praktisch allen Fahrertypen anpassen kann. Egal ob eine Tour gemütlich durch die Weinberge oder 2000 Höhenmeter bergauf, Armin findet für jeden Geschmack den perfekten Weg.