Lago Santo | 112

Perfekt für einen kurzen “Tuffo”

60.80 km
1600 m
1600 m
6 h 3 min

Von Tramin aus durch die Obst- und Weinberge bis nach Salurn. Hier befindet sich die Sprachgrenze, das Ende des deutschen Kulturraumes. Die Haderburg an den Kalksteinfelsen geklebt zeugt von einer ereignissreichen Geschichte. Du fährst aber weiter viele Kilometer bergauf Richtung Buchholz und nach ein paar Kilometern rechts weg zu den Salomonhöfen. Ab hier geht’s auf Schotter weiter bis zum Passo Sauch um dann wieder über Asphalt den Lago Santo zu erreichen. Im Sommer ladet er dich zum Baden ein, ansonsten liegt er ruhig und beschaulich da. Weiter radelst du über den Europäischen Fernweg E5 Richtung Gfrill/Cauria (Fichtenhof) und dann kurz nochmals bergauf zum Gfrillner Sattel. Hier erwartet dich eine Trailabfahrt vom Feinsten bis Neumarkt.

Erholung am Lago Santo/Heiliger See

Eine lange Tour, versuche früh zu starten

Leckeres Mittagessen im Fichtenhof. (Gfrill, auf ca. 2/3 der Tour)

Einkehrtipps: Fichtenhof in Gfrill

Kondition 
Technik 
Panorama 

GPX-Track -km, -m GPX

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimalhöhe: Keine Daten
Maximalhöhe: Keine Daten
Höhengewinn: Keine Daten
Höhenverlust: Keine Daten
Dauer: Keine Daten

NOCH NICHT GENUG?

Diese Touren könnten dir auch gefallen