Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr…

 

Im Süden Südtirols und damit in der Umgebung rund um Tramin gibt es viele Seen, welche es zu entdecken gilt. Schnappt euch eure Badeklamotten und los geht’s!

Tramin Kalterer See

1

KALTERN

Kalterer See

Der Kalterer See ist nur 5 km entfernt und zu Fuß, mit dem Rad, Bus oder Auto gut einfach zu erreichen. Der See liegt auf 220 m und ist der wärmste Alpensee und eignet sich deshalb super zum Baden und Windsurfen. Wer es ruhiger mag, platziert sich auf die Ostseite des Sees und genießt das Baden bei der Liegewiese „Klughammer“. Auf der Westseite hingegen ist schon mehr los: mehrere Liegewiesen, Lido, Restaurants, Cafés, Shops… für die, die es etwas belebter mögen 😊

Montiggler See

2

Eppan

Montiggler Seen

Montiggl gehört zu Eppan und liegt ca. 20 km vom Traminerhof entfernt. Hier gibt es gleich zwei Seen zu entdecken: den kleinen und den großen Montiggler See. Also Badevergnügen x 2 🙂 Beide Seen haben eine hervorragende Wasserqualität und eignen sich bestens zum Schwimmen. Auch markierte Wege führen daran vorbei und ihr könnt die Seen ideal zu Fuß und mit dem Bike erreichen. Unser bevorzugter Stopp ist das Restaurant am Kleinen Montiggler See welches einen Badestrand und eine hervorragende Küche bietet.

Fennbergsee

3

Kurtatsch

Fennberger See

Über die kurvenreiche Bergstraße kommt ihr vom Dörfchen Kurtatsch durch Wälder, Wiesen, Weinreben und Obstanlagen bis auf das Hochplateau von Fennberg. Das Highlight da oben ist mit Sicherheit der kleine Fennberger Badesee. Seit 1977 steht der Fennberger See wegen seines enormen botanischen und faunistischen Wertes unter Naturschutz. Ein kleiner Steg bietet aber die Gelegenheit, in dem glasklaren Moorwasser mit Panoramablick auf die kleine Kirche und die umliegende Berge zu schwimmen. Seerosen, Schilf und Libellen sammeln sich am See. Von Tramin aus mit dem Auto oder Rennrad gut zu erreichen. In der Regel kann man zwischen Mai und September baden.

Goeller See

4

Aldein

Göllersee

Der Göller See liegt in Aldein (ca. 15 km von Tramin entfernt). Vom Ort aus erreicht ihr über einen Waldweg – der auch kinderwagentauglich ist – den Göllersee. Der idyllische moorig-grüne, aber saubere Waldsee wird zum schätzenswerten Kleinod für alle, die wenig wandern und ganz viel genießen möchten. Eine erfrischende Empfehlung für warme Spätsommertage auf knapp 1100 Metern Meereshöhe. Im Spätfrühjahr und Frühsommer als Ziel nicht geeignet, da meist viele Zecken vertreten sind.

Lago Santo

5

CEMBRA

Lago Santo

Der Lago Santo liegt im Cembratal auf knapp 1200 m. Der ruhige Waldsee verdankt seinen Namen einer Legende. Der Legende nach hatte sich einst ein Grundstück an der Stelle des Sees befunden. Dieses wurde zum Streitobjekt zwischen Erben. Einer der Erben wünschte sich in seiner Verzweiflung schließlich, dass das Grundstück sich in einen See verwandeln solle. Von diesem Augenblick an, strömte so viel Wasser aus dem Boden, welches drohte die Wohnsiedlung von Cembra zu überschwemmen. Wegen der Gefahr brachen die Dorfbewohner zum Grundstück auf. Als der Pfarrer den Ring der Madonna zu Boden warf, beruhigte sich das Wasser. Seit jener Zeit heißt dieser Ort Lago Santo, d.h. „der heilige See”. Ihr erreicht den See mit dem Auto über das Cembra Tal oder mit dem Fahrrad über Salurn und Gfrill.