Foto: WOM Medien, Andreas Meyer

AUTOFREIE PÄSSE

Autofreie Straßen und Rennen erleben in Südtirol

Für sich selber radeln ist schon was Schönes. Man schlägt das Tempo ein, das man gut schafft, man kann Touren beliebig verkürzen, verlängern oder mit ungeplanten Pausen auffrischen.

Schön und gut. Doch noch besser ist es, mit anderen radeln, sich mit ihnen zu messen und als Draufgabe bei den größten und aufregendsten Radevents in Südtirol mitzumachen.

Foto: WOM Medien, Andreas Meyer

Keine autos, kein Stress

Südtiroler Radevents im Überblick

  • Dolomiti Superbike – 11. Juli 2020 Niederdorf – MTB – Rennen
  • La vecchia ferrovia – 1. August 2020 Auer – MTB – Rennen
  • Sellaronda Bike Day – 27.. Juni 2020 – Dolomiten – Rennrad und MTB – Volksradtag
  • Maratona dles Dolomites – 5. Juli 2020 – Dolomiten – Rennrad – Rennen
  • Stilfserjoch Radtag – 29. August 2020 – Vinschgau – Rennrad und MTB – Volksradtag
  • Radtag am Mendelpass am Samstag, 19. September 2020 – Rennrad und MTB – Volksradtag

Auer (4 km von Tramin)

La vecchia ferrovia

Das Rennen über die alte Bahntrasse von Auer bis nach Molina di Fiemme wird nur 4 km von Tramin gestartet. Es ist ein reines Uphill Rennen über 36 km und ca. 1000 Hm. 

Kaltern (10 km von Tramin)

Autofreier Tag auf den Mendelpass

Die kurvenreiche Straße mit einer Höchststeigung von rund sieben Prozent weist insgesamt fünfzehn Kehren auf. Eine Fahrt auf die Mendel war und bleibt auch heute noch ein besonderes Erlebnis. Ein atemberaubender Ausblick auf die Rebenlandschaft des Überetsch und die Berglandschaft der Dolomiten ist garantiert. Wenn man mit dem Auto fährt, ist dieser Ausblick leider nicht in allen Maßen zu genießen, deshalb wurde beschlossen, die Mendelpass Straße für einen Tag lang für den Verkehr zu sperren, damit Radfahrer und Spaziergänger gemütlich und ohne Hast die Mendelstraße “genießen” können. Entlang der Strecke wird auch für eine kleine Erfrischung gesorgt!

Stilfser Joch (90 km von Tramin)

Stilfserjoch Radtag

Die Stilfserjoch-Straße für den motorisierten Verkehr gesperrt!

Ein Highlight der besonderen Art. Eine Einladung des Nationalparks Stilfserjoch an alle Radfahrer und Liebhaber alpiner Traumstraßen. Eine Möglichkeit, alle landschaftlichen und klimatischen Höhenstufen des Nationalparks “durchzuradeln”.

Von grüner Natur im Tal bei Prad am Stilfserjoch bis hinauf in die Eis- und Gletscherregionen der Ortlerriesen. Auf einer Strecke von 27 km 2.000 Höhenmeter überwinden. Ein großartiges Abenteuer. Ein kurvenreiches Naturerlebnis im Südtiroler Vinschgau. Ein aussichtsreicher Höhenrausch.

Alta Badia (90 km von Tramin)

Maratona dles Dolomites

Kurvenreiche Straßen, aussichtsreiche Joche und Pässe und dazu Sella und Co. als Kulisse. Eine einzigartige Gelegenheit die Pässe der Dolomiten auf dem Rad und während eines Rennens kennen zu lernen, ist die Maratona dles Dolomites, die jedes Jahr Anfang Juli stattfindet.

Statt über Stock und Stein geht die Strecke der Maratona dles Dolomites über die berühmt-berüchtigten Dolomitenpässe wie Campolongopass, Pordoipass, Sellajoch, Grödnerjoch und Falzaregopass: ein Streckenverlauf, den sich andere Radrennen nur wünschen können.

Längste Strecke: 138 km

Die Maratona kann auf drei Strecken bestritten werden. So geht die längste Runde über 138 km (Höhenunterschied: 4190 m) von La Villa nach Corvara, von dort über den Campolongopass nach Arabba, von hier hinauf auf den Pordoipass und zum Plan de Schiavanais. Dort geht es auf das Sellajoch, weiter zum Grödnerjoch und zurück nach Corvara, wo die Tour weitergeht. Dabei radeln die Biker wiederum auf den Campolongopass und hinunter nach Arabba, nach Pieve di Livinallongo, nach Andraz und Cernadoi und von dort nach Rucavà und zum Belvedere di Colle Santa Lucia und BV. Selva di Cadore. Von Selva di Cadore müssen die Teilnehmer auf einer steilen Anfahrt zum Giaupass und wieder hinunter nach Poccol. Weiter geht’s auf den Falzaregopass und den Valparolapass, von wo aus die Rennfahrer über St. Kassian und La Villa nach Corvara kommen.

Mittlere Strecke: 106 km

Die mittlere Maratona dles Dolomites Tour ist hingegen „nur” 106 km lang (Höhenunterschied: 3090 m). Auch sie beginnt in Corvara und führt über den Campolongopass nach Arabba, von hier hinauf auf den Pordoipass und zum Plan de Schiavanais. Dort geht es auf das Sellajoch, weiter zum Grödnerjoch und zurück nach Corvara. Aber hier ist noch lange nicht Schluss! Denn jetzt geht es wiederum auf den Campolongopass und hinunter nach Arabba, nach Pieve di Livinallongo, nach Andraz und Cernadoi und von dort über den Falzaregopass und den Valparolapass zurück nach Corvara.

Kürzeste Strecke: 55 km

Die kürzeste Tour der Maratona dles Dolomites ist die Sellaronda-Runde mit 55 km Länge und einem Höhenunterschied von 1.750 m). Startpunkt ist Corvara. Von dort treten die Biker auf den Campolongopass und nach Arabba und wieder hinauf auf den Pordoipass. Oben angelangt, geht’s hinunter zum Plan de Schiavanais und wieder hinauf auf das Sellajoch. Von dort fahren die Radler zum Grödnerjoch und zurück nach Corvara.

Niederdorf (100 km von Tramin)

Dolomiti Superbike

Das größte MTB Rennen in Südtirol findet im Pustertal statt. Mit über 3000 Teilnehmern ist der Dolomiti Superbike jedes Jahr ausgebucht. Es stehen zwei Streckenlängen zur Verfügung.

60,5 km 1785 Hm

115,5 km 3648 Hm

Klick rein

Diese Angebote könnten dich interessieren…